Abwechslungsreicher Urlaub? Gerne!

Verbringen Sie erlebnisreiche Ferientage auf dem Hochplateau Natz-Schabs…

IT

Natz im Eisacktal

Kirchturm in Natz im EisacktalKnapp 700 Einwohner zählt das im Herzen des Hochplateaus gelegene Feriendorf. Das Siedlungsgebiet der Fraktion erstreckt sich auf einer Meereshöhe von 890 Meter und gilt als touristisches Zentrum der Eisacktaler Gemeinde Natz-Schabs in Südtirol. Von hier aus führen gemütliche Spazierwege durch duftende Apfelwiesen. Und wer möchte, der steigt höher hinauf.

Gemeinsam mit der lieblichen Fraktion Viums liegt Natz direkt auf der als „Apfel-Hochplateau“ bekannten Hochfläche, nördlich von Brixen. In sonnenverwöhnter Lage lockt der Ort, der übrigens Sitz der Urpfarre ist, mit erstklassigen Unterkünften wie Hotels, Gasthöfen und Ferienwohnungen. Das umfangreiche Wegenetz, welches das gesamte Hochplateau umspannt, lädt ganzjährig zum genussreichen Wandern und Spazieren. So marschieren Sie beispielsweise vom Dorfzentrum aus vorbei am rund zwei Hektar großen Biotop Sommersürs und weiter auf den Pfaden Nr. 5 und Nr. 2 bis nach Raas. Von Natz aus erreicht man ebenso Rodeneck, hierfür gilt es einzig die wildromantische Rienzschlucht zu überwinden. Ebenso Sommer wie Winter empfehlenswert ist die etwa 1,7 Kilometer lange und in ca. 30 Minuten zu bewältigende Rundwanderung ums Dorf. Auch bei Radurlaubern gilt Natz als beliebter Ausgangsort für aussichtsreiche Rad- und Mountainbike-Touren im Eisacktal. Beliebte Ziele: die Biotope Zuzzis und Laugen.

Die Religions- und Kulturinteressierten unter Ihnen erfreuen sich an der Pfarrkirche zu den Hl. Philipp und Jakob. Das erstmals im fernen Jahr 1208 feierlich eingeweihte Gotteshaus wurde später umgebaut und erneut geweiht. Sehenswert ist neben den Holzskulpturen im Inneren ebenso der aus Granitquadern errichtete Glockenturm. Apropos Holzskulpturen: In Natz befindet sich das Rudolf Bacher Museum. Zu sehen sind Werke des 1903 geborenen und 1983 verstorbenen Holzschnitzers, der sich zu Lebzeiten insbesondere mit seinen weltlichen und kirchlichen Reliefs einen Namen gemacht hat.

Und wer sich jetzt noch fragt, wem die Bronze-Büste am Brunnen im Dorfzentrum von Natz in Südtirol gewidmet ist, hier kommt die Auflösung: Abgebildet ist Jakob Auer, der Begründer des Bodenbewässerungskonsortiums am Hochplateau.

Mountainbike-Touren rund um Natz
Apfelblüte in Natz
Genussreiches Wandern und Spazieren in Natz - Südtirol